Wie wird man Diplomat oder Diplomatin?

Falls Sie diese Frage interessiert und Sie nach Ihrem Studium eine entsprechende Bewerbung erwägen oder bereits am Auswahlverfahren teilnehmen, dann sind Sie hier genau richtig.
Herzlich willkommen!

Das Auswahlverfahren für den höheren Auswärtigen Dienst gilt weithin als eines der anspruchsvollsten Assessment-Center in Deutschland. Es besteht aus einem schriftlichen und einem mündlichen Test.

Das schriftliche Verfahren beinhaltet einen Aufsatz in politischer Analyse, einen Sprachtest Englisch, einen Zweitsprachtest (wahlweise Französisch, Spanisch, Russisch, Chinesisch, Arabisch), einen psychologischen Eignungstest und vier Fachprüfungen in den Bereichen Allgemeinwissen, Völker-/Europa-/Öffentliches Recht, Geschichte und Politik sowie Volkswirtschaftslehre.

Nach Bestehen des schriftlichen Teils folgt die Einladung in die mündliche Prüfung. Diese umfasst eine Vorstellung vor der Auswahlkommission, ein Einzelgespräch mit einem Psychologen, ein Kurzplädoyer und zwei Gruppenübungen.

Um Ihnen eine gezielte, bestmögliche Vorbereitung auf beide Teile des Auswahlverfahrens zu erleichtern, finden Sie auf dieser Homepage Zugang zu einer Reihe nützlicher Informationen.

Im Mittelpunkt steht das vom Verlag angebotene Buch Bewerbertrainer Auswärtiges Amt, von dem Sie ein Abstract und eine Leseprobe einsehen und bei Interesse auch ein Exemplar käuflich erwerben können. Dieses wird ergänzt um drei Titel, die sich speziell dem psychologischen Eignungstest, dem Sprachtest Englisch und dem Sprachtest Französisch widmen.

Ergänzend dazu finden Sie eine Liste mit bewährten Literaturtiteln zur Vorbereitung auf die Fachtests und zum Berufsbild Diplomatie. Eine Linkliste Außenpolitik mit Verweisen auf  einschlägige Forschungseinrichtungen und verlässliche Nachrichtenangebote ermöglicht Ihnen über die vorgeschlagene Vorbereitungsliteratur hinaus, sich umfassend über aktuelle Entwicklungen mit Bezug zu Tätigkeitsfeldern deutscher Außenpolitik auf dem Laufenden zu halten.